Adobe schließt Sicherheitslöcher in Acrobat und Reader

Adobe schließt mit dem Update auf Version 9.1 eine kritische Sicherheitslücke bei Adobe Reader und Adobe Acrobat. Zuvor war es mit einem manipulierten PDF-Dokuments möglich, Schadcode auf einen Rechner einzuschleusen. Diese Lücke war bereits seit Januar 2009 bekannt und seit Februar des gleichen Jahres ließen sich auch schon Exploits über das Internet besorgen, die dieses Sicherheitsloch ausnützen. Das Update liegt für PC- und Mac-Anwender bereit.

Schreibe einen Kommentar