Adobe kündigt Director 11.5 für April 2009 an

Adobe Systems hat auf der Game Developers Conference in San Francisco eine neue Version des Multimedia-Entwicklungswerkzeugs Adobe Director angekündigt. Director 11.5 richtet sich an Multimedia- und Games-Entwickler sowie E-Learning-Produzenten. Neu in Director 11.5 ist die Audio-Engine, mit der Entwickler 5.1-Kanal Surround Sound ausgeben und Audio-Effekte mit Echtzeit Mix-Möglichkeiten erzeugen können. Durch die Unterstützung des H.264-Formats und RTMP-basiertem Streaming besteht die Möglichkeit, hochauflösende Videoinhalte auszugeben. Das Erstellen und Importieren von 3D-Assets können Entwickler mithilfe des Google SketchUp und SketchUp 3D Importer realisieren. Darüber hinaus unterstützt die auf der NVIDIA PhysX£-Engine basierende erweiterte Physikberechnung Anwender dabei, Spiele und Simulationen mit lebensechter Erdanziehung und anderen realistischen Effekten zu versehen.

Director 11.5 läuft auf Intel-basierten Macintosh-Systemen unter Mac OS X 10.5 Leopard und wird voraussichtlich im April 2009 verfügbar sein. Der Preis beträgt rund 1200 Euro. Ein Upgrade von einer früheren Version wird rund 360 Euro kosten. 

Schreibe einen Kommentar