Adobe aktualisiert Acrobat.com

Die Online-Services Acrobat.com von Adobe haben die Beta-Phase abgeschlossen. Seit der Einführung im Juni 2008 haben sich dem Unternehmen nach weltweit 5 Millionen User bei Acrobat.com angemeldet. Pro Woche sollen über 100.000 weitere hinzukommen. Adobe plant Erweiterungen wie gemeinsame Arbeitsbereiche für ganze Teams, Smartphone-Zugriffe sowie das Tabellenkalkulationsprogramm Acrobat.com Tables. Diese kommt zusätzlich zu dem kürzlich vorgestellten Präsentationstools und kann ab sofort über Acrobat.com Labs kostenlos ausprobiert werden. Die weiterhin kostenlos verfügbaren Basisdienste umfassen das Textverarbeitungsprogramm Buzzword, einen Online-Speicher für bis zu 5 GByte Daten, die Option, fünf Dokumente in PDF zu konvertieren sowie ConnectNow Web, eine Online-Plattform für Web-Meetings mit bis zu drei Personen. Die Premium-Dienste sind weiterhin nur in den USA zu nutzen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar