iWork-Trojaner soll bereits 20 000 Macs infiziert haben

Macworld hat berichtet, dass mittlerweile über 20 000 Mac-Rechner einen Trojaner in sich tragen. Den Fiesling fängt man sich ein, wenn man illegal via Torrent eine Version von iWork 09 downloadet, die aus einer Testversion des Apple-Programms sowie der dazugehörigen Seriennummer besteht. Die Hochrechnung beruht darauf, dass jeder, der das Datenpaket übers Internet lädt, es auch auf seinem Rechner installiert. Die Zahl 20 000 steht also für die gestarteten Downloads.

Wer die Datei auf seinem Rechner gespeichert haben sollte, sollte sie auf keinen Fall installieren, da gleichzeitig der Trojaner unter der Tarnung „iWorkServices.pkg“ aktiviert wird. Dieser nistet sich anschließend unter den Startobjekten ein und hat Root-Rechte und somit Zugriff auf den gesamten Rechner. 

Schreibe einen Kommentar