Bamboo-Serie integriert 
Multi-Touch-Technologie

Bamboo von Wacom

Bamboo von Wacom

Mit der zweiten Generation von Bamboo stellt Wacom nach eigenen Aussagen das erste interaktive Tablett vor, das Multi-Touch- und Stifttablett-Technologie verbindet. Die Neuentwicklung steht im Einklang mit aktuellen Trends im Consumer-Bereich und der Etablierung Touch-basierter Geräte wie des Apple iPhone. Ein Nutzer kann hierbei die Multi-Touch-Funktion verwenden und Bamboo ganz einfach mit den Fingern bedienen oder er nutzt den digitalen Stift. Das Bamboo der zweiten Generation ist 8,5 Millimeter schlank. Es ist sowohl für Rechts- wie auch für Linkshänder optimiert und verfügt über einen integrierten Stifthalter, an dem sich der neue Stift befestigen lässt. Zudem stehen vier Tasten zur Verfügung, die der Nutzer mit Tastaturkürzeln belegen kann. Die neue Bamboo Serie umfasst vier Modelle, die dem Nutzer unterschiedliche Funktionen bieten: Bamboo, Bamboo Fun, Bamboo Pen und Bamboo Touch.

Das Bamboo kostet 90 Euro, das Bamboo Fun kostet im kleinen Format 100 Euro und im mittleren Format 200 Euro. Außerdem gehören zur dieser Serie noch das Bamboo Touch, das ausschließlich Touch-Eingabe bietet, sowie Bamboo Pen, das nur für die Stift-Eingabe konzipiert ist. Bamboo Touch kostet 70 Euro und Bamboo Pen 60 Euro. Bamboo läuft auf Mac OS X 10.4, 10.5 und 10.6.

Tags:

Schreibe einen Kommentar