Pishing-Angriff weitet sich aus

Zuerst gab es nur Berichte über Hacker-Angriffe auf Hotmail-Accounts, die mittels Pishing erfolgten. Nun sind offensichtlich auch Googlemail-Konten betroffen. Die Hacker verschafften sich auch bei einigen Anwendern Zugang zu dem Webmail-Dienst. Auch Google betont wie Microsoft, das dies nicht durch eine Sicherheitslücke auf Unternehmensseite geschah, sondern durch die Anwender selbst, die sich auf eine Plagiatseite locken ließen und dort ihre Daten eingaben. Und auch Google setzte die Zugangsinformationen der Accounts zurück. Die betroffenen Nutzer seinen von Google aufgefordert worden, die Passwörter zu ändern.

Schreibe einen Kommentar