Apple bringt Aperture 3

aperture3Apple hat Aperture 3 vorgestellt, die nächste Version der Fotobearbeitungs- und Verwaltungs-Software mit über 200 neuen Funktionen unter anderem Gesichter, Orte und Pinsel. Basierend auf den mit iPhoto 09 eingeführten Eigenschaften Gesichter und Orte soll es mit Aperture 3 jetzt einfacher und schneller möglich sein, große Fotobibliotheken zu organisieren. Aperture 3 führt neue Werkzeuge zum Aufbereiten von Fotos ein, inklusive eine Pinsel-Tools mit dem Effekte einfach in das Bild gemalt werden sowie Korrekturvoreinstellungen, um professionelle Fotoeffekte mit nur einem Mausklick anzuwenden. Neue Slideshows ermöglichen eine Präsentation der Arbeit durch eine einfache Verbindung von Fotos, Ton, Text und HD-Video.

Aperture 3 ist über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel für rund 200 Euro erhältlich. Bestehende Aperture-Kunden können für 99 Euro auf Aperture 3 upgraden. Eine 30-Tage Trialversion steht zum Download zur Verfügung. Aperture 3 läuft als 64-bit Anwendung unter Mac OS X Snow Leopard auf Macs mit Intel Core 2 Duo Prozessoren. Die Systemvoraussetzungen, Online-Tutorials und weitere Informationen sind auf der Apple Website zu finden.

Schreibe einen Kommentar