Aperture Archive

Aperture 3 reagiert nicht mehr oder nur sehr verlangsamt

Problem: Aperture zeigt den so genannten Strandball über eine längere Zeit oder reagiert überhaupt nicht mehr. Lösung: Dieses Problem kann an dem QuickTime-Plug-in 3ivx eines Drittherstellers liegen, wobei die Erweiterung automatisch durch einige Flip-Videokameras installiert wird. Sie lösen das Problem, wenn Sie das Plug-in beseitigen. Dazu navigieren Sie im Finder von Mac OS X über

Falsche Objektivdaten in den Exif-Metadaten von Aperture 3

Problem: In den Exif-Metadaten eines Objektivs zeigt Aperture falsche Angaben zum Objektivtyp an. Lösung: Dieses Problem hängt an den Drittherstellern, die dem Objektiv dieselbe Objektiv-ID geben, die vom Original-Hersteller verwendet wird. Dadurch zeigt Aperture andere Daten an, wenn sich das Drittherstellerobjektiv bauartbedingt von dem des Original-Herstellers unterscheidet. Eine Beseitigung des Problems ist somit nicht möglich.

iMovie zeigt bestimmte Filme von Apple Aperture nicht an

Problem: Ab und zu sind in der Ereignis-Mediathek von iMovie bestimmte Filme nicht verfügbar, die mit der Bibliothek von Aperture verwaltet werden. Lösung: Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie den oder die Filme nicht ganz in die Aperture-Bibliothek eingefügt haben, indem Sie das Video dort nur verlinkt respektive referenziert haben. Somit lässt sich das Problem

Nach dem Aufspielen von Aperture 3 stimmen die Pixel-Dimensionen nicht mehr

Problem: Nach dem Upgrade auf Aperture 3 stimmen bei RAW-Fotos die Pixeldimensionen nicht mehr. Lösung: Dieses Problem trifft nur einige Kameramodelle respektive deren Fotos. Beim Aktualisieren der Aperture-Bibliothek berechnet die Apple-Software die Bilder anders (Laut Apple präziser). Dies trifft auch Originalbilder, die freigestellt wurden. Wobei Apple eine Abweichung von 8 Pixeln in eine oder in