iCloud Archive

Dieb der iCloud-Nacktbilder von FBI gefasst

Vor rund zwei Jahren hat ein Hacker mittel Pishing zahlreiche private Nacktbilder von berühmten Personen wie Jennifer Lawrence gestohlen, die auf der Apple iCloud lagen. Nun hat das FBI einen 36-jährigen Mann verhaftet, der die Bilder gestohlen haben soll. Angeblich hatte der Hacker Zugriff auf über 100 E-Mailkonten. Dem Mann drohen bis zu fünf Jahre

Neue Funktion in der iCloud: Wiederherstellen

Seit Kurzem bietet die iCloud eine neue Funktion, die so manchen erfreuen wird: Wiederherstellen. Nutzer der Datenwolke von Apple können bei Bedarf also Dokumente, Kontakte und Kalendereinträge aus der iCloud wiederherstellen, falls die betreffenden Daten auf einem an die iCloud angebundenem Device gelöscht wurde. Dieses lässt sich in den Einstellungen der iCloud erwirken, wenn das

Die iCloud hat Störungen

Heute hat Apple diverse Störungen bei seinem Online-Dienst iCloud. Anwender melden Probleme beim Empfang von E-Mails sowie beim Login. Zudem konnte der Kartendienst keine Verkehrsinformationen in Echtzeit anzeigen. Apple zufolge gibt es außerdem Probleme bei der Nutzung von Fotos, iCloud-Backup, Zurück zu meinem Mac, iMovie.Theater und iWork für iCloud beta.

Apple führt zweistufigen Sicherheitscheck für die iCloud ein

Nachdem es kürzlich zu dem so genannte Nacktbildskandal im Zusammenhang mit der iCloud gekommen ist, führt Apple nun ein zweistufiges Sicherheitssystem ein. CEO Tim Cook hatte zuvor zugesagt, dass die iCloud sicherer gemacht werden soll. Nun muss das Konto mit einer Mobilfunknummer verbunden werden. Darüber verschickt Apple dann eine vierstellige PIN, die neben den Kontozugangsdaten

iCloud soll laut Apple sicher sein

Nach Angaben von Apple soll die Datenwolke iCloud sicher sein. Der kürzlich bekannt gewordene Einbruch in die Accounts einiger Hollywood-Schauspielerinnen sollen jeweils durch einen Passwortklau erfolgt sein. Eine Sicherheitslücke gibt es bei der iCloud Apple zufolge nicht. Die Daten auf der iCloud seinen zudem verschlüsselt abgelegt. Bei einem Einbruch via Passwortklau sammeln die Hacker zuerst

Apple iCloud gehackt

Hacker haben sich Zugriff auf die iCloud verschafft und von Prominenten Bilder kopiert. Betroffen sind vor allem berühmte Schauspielerinnen, deren Nacktbilder nun in der Öffentlichkeit verbreitet werden. Darunter befinden sich unter anderem Jennifer Lawrence, Kaley Cuoco, Brie Larson, Kate Upton, Kristen Dunst, Victoria Justice und Mary Elizabeth Winstead. Einige der Betroffenen haben sich an die

Apple verringert Speicherplatz bei ehemaligen Mobile-Me-Nutzern

Beim Übergang von Mobile Me zur iCloud hat Apple den Nutzern einen zusätzlichen Speicherplatz in der Wolke mitgegeben. Diese kostenlose Erweiterung will Apple nun zum 30. September 2013 nicht mehr zur Verfügung stellen. Nutzer sollten also bis Ende September zusehen, dass die dort gesicherten Daten nicht verloren gehen. Wie man prüft, ob der zusätzliches Speicherplatz

iChat-Account lässt sich nicht mehr einrichten

Problem: Unter Mac OS X 10.6 lässt sich innerhalb des Programms iChat der Befehl „iChat-Account anfordern“ nicht einsetzen. Lösung: Mit der Einführung von iCloud hat Apple diese Funktion aufs Abstellgleis verfrachtet. Denn diese Aufgaben hat nun die Apple-Wolke iCloud zu erledigen. Jedoch ist für den Einsatz von iCloud Mac OS X 10.7.2 oder höher erforderlich.