Test: Agloves-Handschuhe mit iPhone-Kontakt

Agloves Sport

Agloves Sport

In der kalten Jahreszeit ist es nicht ganz so angenehme, ein iPhone im Freien zu bedienen. Besonders, da hier in Hamburg momentan -7 Grad Celsius herrschen. Bei dieser Temperatur frieren nicht nur die Fingerspitzen. Die Kälte kriecht in kürzester Zeit die Finger bis hin zum Handgelenk hinauf. Also beste Bedingungen, um ein Handschuhpaar für Smartphones zu testen.

iPhone- respektive Smartphone-Nutzer können nicht normale Handschuhe verwenden, wenn sie einerseits warme Hände und andererseits das Device bedienen wollen. Außer sie benutzen welche, die die Fingerspitzen frei lassen, was sich bei dieser Kälte jedoch nicht unbedingt empfehlen lässt. Denn normale Handschuhe leiten die nötige Elektrizität der Hände nicht aufs Display weiter. Und damit fehlt der Input. Im Test habe ich ein Paar Handschuhe der Marke Agloves Sport der Größe M/L ausprobiert.

Angenehm zu tragen sind die Fingerhandschuhe. Jedoch stellt sich zu Beginn im Freien recht rasch ein kühlendes Gefühl an den Fingerspitzen ein. Eigentlich logisch, da der Handschuh neben Acryl und Lycra aus 20 Prozent Silberfäden besteht. Und Metall leitet Wärme und Kälte bekanntlich gut weiter. Das machte mich etwas skeptisch, da mir noch ein längerer Weg zu den Deichtorhallen bevorstand. Aber die Sorgen waren unbegründet. Meine Körperwärme, die durch das Gehen entstand, glich die Kühlfunktion der Silberfäden locker aus, sodass ich keine kalten Finger beziehungsweise keine kalten Hände bekam. Über ein kühlendes Gefühl in den Ruhephasen ging es also nicht hinaus. Als Tipp gilt, wer dennoch friert, kann sich noch fingerkuppenfreie Handschuhe über die Smartphone-Handschuhe ziehen. Das wärmt zusätzlich.

Die Bedienung des iPhone-Displays macht mit den Agloves-Handschuhen keine Probleme. Zügig reagiert mein iPhone 4S auf die Eingaben und die Handschuhdicke behindert die Eingabe nur geringfügig gegenüber einem nackten Finger. Was jedoch etwas problematisch ist, ist das verlorene Gefühl für das iPhone. Die glatte Oberfläche lässt die Gefahr ansteigen, dass das Apple-Device ungewollt aus den Händen gleitet und zu Boden fällt. Hier sind die Besitzer eines iPhone 4 mit Antennenschutz klar im Vorteil. Der Gummirahmen gibt mehr Halt.

Wer nicht bei Kälte auf den Einsatz des iPhones verzichten und dennoch keine kalten Finger bekommen will, kann zugreifen. Die Handschuhe von Agloves Sport sind für Mitteleuropäische Verhältnisse zu empfehlen. Und dies gilt auch für eine Nutzung am iPad. Im Agloves-Shop kosten die Handschuhe rund 25 Euro.

SociBook del.icio.us Digg Facebook Google Yahoo Buzz StumbleUpon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *