Apple Mail stürzt ab

Problem: Nach dem Update auf Mac OS X 10.5.6 Leopard stürzt Mail immer wieder ab.

Lösung: Entweder wurde Mail bei dem Update-Vorgang nicht richtig installiert oder ein Plug-in eines Drittherstellers produziert den Absturz.

Sehen Sie nach, ob Mail im Ordner „Programme“ liegt, der sich zudem auf demselben Volume von Mac OS X befinden sollte. Falls die Applikation dort nicht liegt, sehen Sie in einem eventuell vorhandenen Ordner „Previous Systems“ nach, ob sich Mail dort befindet. Wenn ja, verschieben Sie das Programm in den regulären Ordner „Programme“. Falls dabei von Mac OS X der Hinweis kommt, dass Sie damit eine neuere Version überschreiben werden, brechen Sie den Vorgang ab. Dann sollten Sie die ältere Version von Mail, die sich nicht im Ordner „Programme“ befindet, löschen und im Dock einen Verweis zu der aktuellen Version erstellen.

Lassen Sie die Softwareaktualisierung laufen. Eventuell erscheint dort das Mail Update 1.0, das Sie installieren sollten.

Wenn immer noch die Problematik mit den Abstürzen auftritt, dann löschen Sie alle Dateien, die Sie im Verzeichnis „/Library/Mail/Bundles“ sowie im Benutzerordner „Library/Mail/Bundles“ finden.

Sollte sich auch danach Mail immer wieder ungewollt verabschieden, dann bleibt Ihnen nur noch eine erneute Installation von Mac OS X via „Archiv & Install“. 

Schreibe einen Kommentar