Vorsicht bei Verschleiß am Ladegerät eines Apple-Mobilrechners

Problem: Bei einem Apple iBook der G4-Generation zeigen sich am Ladegerät Auflösungserscheinungen; der Kunststoffschutz des Ladekabels ist aufgebrochen.

Lösung: Bricht auch bei einem älteren Modell der Kunststoffschutz am Ladekabel, kann dies an einer unsachgemäßen Handhabung liegen. Der Übergang vom Ladegerät zum Kabel, wobei auch das Kabel gemeint ist, ist eine empfindliche Stelle. Hier sollten Anwender im täglichen Gebrauch den Zug am Kabel nicht zu stark anlegen, wenn es in die Halterung gewickelt wird. Lassen Sie an der ersten Windung etwas Luft, sodass das Kabel ohne Spannung auskommen kann. So lässt sich ein Bruch des Kabelschutzes oder gar des ganzen Kabels vermeiden. Falls bei Ihnen blanke Leitungen zu sehen sein, dann sollten Sie sicherheitshalber ein neues oder ein gebrauchtes Ladegerät als Ersatz besorgen. Dies gilt für alle Apple-Mobilrechner.

Schreibe einen Kommentar